Own Making People – selbstbestimmte Menschen

Der, der mit seinen Händen arbeitet, ist ein Arbeiter.
Der, der mit seinen Händen und mit seinem Kopf arbeitet, ist ein Handwerker. Der, der mit seinen Händen, seinem Kopf und seinem Herzen arbeitet, ist ein Künstler.

Franz von Assisi

Own Making People

Wie lebst Du? Gehörst du zu den Own Making People? Lebst du als selbstbestimmter Mensch?Oder lebst du als Other Directed People, als fremdbestimmter Mensch?

Als Other Directed People gehörst du noch zu den Menschen, die glauben, sie hätten keinerlei Einfluss auf ihren Körper, ihre Gesundheit und ihre Lebensumstände. Du bist dir noch nicht bewusst, dass alles reine Energie ist und somit alles mit allem verbunden und beeinflussbar ist.

Oftmals ist ihnen ihr Körper fremder als ihr eigenes Auto. Bist du davon überzeugt, dass Krankheit über dich herfällt,  wie die Gallier glaubten, der Himmel könne auf sie herab fallen? Bist du davon überzeugt, du bist ein wahlloses Opfer?

Glaubst du alles, was dir in den Medien erzählt wird? Ist es für dich das non plus ultra, die Erwartungshaltung anderer zu erfüllen und so wie andere auszusehen, dich zu kleiden, zu stylen und zu leben? Lässt du dir dein Leben von anderen diktieren? Ohne dich zu fragen, ob das stimmig für dich ist?

Wenn ja, dann bist du noch ein ODP, ein fremdbestimmter Mensch. Aber keine Sorge, dass kannst du ändern! Du musst nur deine Wahrnehmung verändern.

Angst als Geldquelle

Dazu fällt mir gerade die sogenannte ‘Schweinegrippe‘ ein, die ja angeblich vor einigen Jahren kursierte. In den Medien wurde mit Methode Panik verbreitet und alle Menschen wurden dazu aufgefordert, sich sofort dagegen impfen zu lassen. Mich ließ das vollkommen unberührt, denn ich kenne ja die ursächlichen Zusammenhänge von Krankheit. Darüber hinaus gab mir mein Unterbewusstsein direkt ein Gefühl der Unstimmigkeit, so dass ich bereits ahnte, bevor es offiziell wurde, dass das mal wieder ein übler Fake ist.

Man sollte sich immer wieder bewusst machen, dass es aktuell wirklich viele Menschen gibt, die nicht die geringsten Skrupel haben und über Leichen gehen, nur um noch mehr Geld zu verdienen.

Einige meiner Nachbarn, die perfekt ‘fremdbestimmt leben‘, waren sofort in heller Aufregung und ließen sich alle impfen. Die Impfung war so übel, dass es ihnen wochenlang schlecht ging und einer von ihnen sogar ein Jahr lang unter den negativen Auswirkungen des Impfstoffes so stark litt, dass er nicht mehr arbeiten konnte.

Heute wissen wir alle, dass das wieder nur ein Mittel zu neuen Geldquellen für bestimmte Personen gewesen ist.

Die Medien, unser Gesellschafts- und Krankensystem leben genau von diesen Menschen. Fremdbestimmte Menschen haben ständig Angst und fühlen sich unsicher. Das ist ja logisch, denn sie glauben an ihre Machtlosigkeit. Aufgrund dessen werden Ängste permanent absichtlich geschürt: Schau dir unser Nachrichtensystem an. Schau dir unser Fernsehprogramm an. Wenn man sich dann noch ausmalt, dass bereits Kleinkinder Stunden vor dem Fernseher sitzen und ihr Unterbewusstsein mit Brutalität und Abhängigkeit programmieren….

Hier muss ich Dieter Nuhr aus ganzem Herzen Recht geben, der gerade bei seinem Jahresrückblick 2017 dieses Verhalten angeprangert hat. Jeden Tag passieren unglaublich viele gute, positive und liebevolle Sachen. Aber nichts von alledem wird in den Nachrichten gebracht.

Das würde die Menschen ja auch motivieren und gute Gefühle erzeugen. Und aus guten Gefühlen können keine Krankheiten entstehen…

Mach‘ dein Ding 

Ich habe schon vor zig Jahren damit aufgehört, mir Nachrichten anzuschauen oder zu lesen, denn sie stärken weder meine Gesundheit, noch mein Weltbild, noch geben sie mir Vertrauen in die Politik oder in unser Gesellschaftssystem.

Ich mache das viel besser: Als Own Making People (selbstbestimmter Mensch) habe ich mein Unterbewusstsein so programmiert, dass stets alles, was für mich wichtig ist, automatisch zu mir kommt. Und das funktioniert einwandfrei!

Entweder ruft mich jemand an oder ich höre ‘zufällig‘ ein Gespräch mit den Infos, die ich gerade benötige, an der Kasse beim Einkaufen oder beim Spazierengehen oder ich bekomme eine Whatsapp, E-Mail oder lese im Vorbeigehen ein Schlagzeile usw. Ich brauche mir keinerlei Gedanken zu machen, ob ich irgendetwas Wichtiges verpasse. Alles, was für mich wichtig und relevant ist, kommt automatisch zu mir.

Own Making People wissen, das alles, was den Menschen animiert etwas zu tun, reine Energie ist: entweder Angst oder Liebe. Diese beiden Kräfte kann man weder sehen, noch anfassen und dennoch bestimmen sie tagtäglich und ununterbrochen unser Leben. Sie bestimmen, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten. Und das, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten – bewusst und unbewusst – bekommt mehr Kraft und wird früher oder später im Außen sichtbar.

Sicher kennst du dieses Phänomen: Du willst dir etwas Bestimmtes kaufen, z. B. einen roten BMW X5 und beschäftigst dich intensiv damit. Die Ausstattung, Kosten usw. Und plötzlich siehst du überall genau diesen Wagen. Er fährt an dir vorbei, er parkt dort, wo du gerade bist, er erscheint in der Werbung etc.

Je intensiver du dich mit etwas beschäftigst, desto schneller wird es in deiner Welt präsent.

OMP sind sich dessen bewusst und nutzen dies für sich. ODP sind sich dessen nicht bewusst und übergeben ihre Eigenverantwortung an andere Menschen. Sie leben das Leben anderer Menschen.

OMP sind sich ihres ganzheitlichen Selbstes bewusst und somit ihrer Eigenmacht und daraus resultierend: ihrer Eigenverantwortung.

Eigenverantwortung bedeutet, immer deine Aufmerksamkeit gezielt auf das zu lenken, was du wirklich willst und nicht auf das, was du vermeiden willst. Das heißt, du lebst aus der Liebe und nicht mehr aus der Angst heraus. Als OMP lebst du frei von Wertungen und Beurteilungen. Denn die Angst abgelehnt, ausgegrenzt und nicht mehr geliebt zu werden ist ein maßgeblicher Faktor für sehr viele Menschen, genau das zu tun, was sie eigentlich nicht wollen. Diese Angst entspringt jedoch unserem ‘Reptiliengehirn‘, dass heute noch glaubt, ohne Herde sei man verloren und in Lebensgefahr.

Wenn du mehr darüber und wie dein Gehirn tickt erfahren willst, empfehle ich dir die Bodo Deletz Akademie. Hier lernst du ganz einfach, wie du diese urzeitlichen Programme aus deinem Gehirn verändern kannst, um freier und glücklicher zu leben. Wenn du lernen willst, wie du selbst deine Wahrnehmungen veränderst und optimierest und somit das Leben lebst, was du wirklich willst, dann schau mal in der Bodo Deletz Akademie vorbei. Vielleicht ist sie stimmig für dich.

Als selbstbestimmter Mensch weißt du, wie du tickst, hast dein minimiertes Leben aus der 1 % Verstandesebene verlassen und lebst aus deinem ganzen Potential heraus. Aber wie wird man sich seines ganzen Selbstes bewusst?

 

DAS GEHEIMNIS IST DIE STILLE.

 

Rudolf Schenker: Ein schönes Beispiel für einen Own Making  People:

Ich habe am 01.01.2018 einen Bericht über die Scorpions und ihren Werdegang gehört. Ihr Gründer Rudolf Schenker hatte in den 60ern nur die Idee von einer Rockband und obwohl sie weder Englisch sprechen, noch Gitarre spielen konnten, hielt er daran fest. Er ließ sich nicht entmutigen. Er sagte, er hatte sich fest dazu entschieden und mit Hilfe von Meditation und Visualisierung habe er die Scorpions Schritt für Schritt zu einer der größten Hard Rock Bands der Welt geführt.

Der Erfolg spricht für sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.